just moments in time

Eichhof alc-free 3 Pässe Voralpenbrevet

Heute nochmals das schöne Wetter genutzt für eine Töfflitour.

Geplant war ein Eichhof alc-free, hört hört, 3 PässeVoralpenbrevet.

Mir war klar, diese Tour wird von Mensch und Maschine alles abverlangen.

Die Strecke, Tann Rapperswil Pfäffikon Etzel Einsiedeln Biberbrugg Rothenturm

Sattel Oberägeri Raten Pfäffikon Rapperswil Tann. Das Töffli musste ein Oldtimer

sein, der mindestens 40 Jahre auf dem Buckel hat. Dazu musste ein 10er 3,3dl

Eichhof Alkoholfrei Bier Karton – vulgo Sporttäsche im Migros Rüti gekauft und auf

der Tour getrunken werden. Was bei der Formel 1 die Boxenstopps war es hier das

Know How fürs Blasenmanagement das über eine Platzierung entscheidet. Natürlich

spielt die Technik auch eine grosse Rolle. Darum habe ich mir das fast orginale

Sachs 502 Mondia unter den Hintern geklemmt.

Sachs 502 504 Mondia Saxonette

An der Steigung hinauf zum Etzel habe ich dann gemerkt, dass das Mondia am Berg nicht gerade der

Burner ist. Musste zwischendurch reichlich pedalen, dadurch konnte ich dann den Alcfree Bier

Pflichtkonsum ordentlich abbauen. Bei der zügigen Abfahrt  nach Einsiedeln konnte ich dann Zeit

gut machen. Hinunter nach Biberbrugg, am Radar bei Rohenturm hatte ich gepflegte 38km/h auf

dem GPS. Bei Morgarten wurde kurz bei der Schlacht Kapelle inne gehalten und Jehnen gedacht,

die 1315 hier dafür gesorgt haben, dass wir heutzutage keine Lederhosen und Seppl-Hüte tragen

müssen. Weiter dem Aegerisee entlang bis Oberägeri und dann hinauf auf den Raten. Hier wurde

Mittag gerastet. Ein einfacher Wurstsalat und ein Eichhof Alkfree, der Wurstsalat für 11 Stutz war

eines der Tages Highlights.

Raten Wurstsalat Aegerisee

Was mir bei der Tour so richtig adS ging, waren diese Rennvelo-Schwuchteln meist als Paare

nebeneinander unterwegs oder sich dann immer abwechselnd am Hintern gehangen.

Und überholt haben sie mich auch!

Vom Raten runter Richtung Schindellegi taten Fahrtwind und Bier ihre Wirkung. Wiedermal

war ein “ Get the Beer out of me Break „ fällig und so kam dieses TOI-TOI gerade richtig.

sachs-toitoi

dann noch hinunter über Schindellegi weiter nach Pfäffikon und dann am Samstagnachmittag

Stau auf dem Seedamm vorbei nach Rapperswil. Nochmals einen guten halben Liter beim

Seeparkhaus WC laufen lassen, dann zurück nach Rüti. Hier noch kurz in den Migros aber

diesmal kein Bier gekauft. Nochmal ein Letztes Mal war da eine Blasendruck Regulierung vonnöten.

Fazit des Tages : Man kann auch mit alkoholfreiem Bier an einem Samstag richtig Spass haben.

Post a Comment

Your email is kept private.