just moments in time

Geschichten zum Bild Vol. 1.0

Wet-Room Tales

Samstag vor einer Woche hat eine jüngere Bekannte ihren derzeitigen

Lebensabschnittspartner kurz LAP vorgestellt. Nun ja, er machte einen

guten Eindruck. Am Montag darauf hörte ich, wie diese jüngere Bekannte

zu einem Kollegen sagt, sie brauche eine Rohrzange,da sie die Duschgarnitur

wechseln möchte.  Ich finde ist schon ein tolles Kompliment an einen Mann,

wenn eine Frau auf ihren bewährten Duschkopf aus Single-Tagen peifft,

und sich ganz auf die neue Beziehung einlässt.

Bei mir hingegen löst das Wort Duschkopf jeweils ein Flashback aus. Es war

damals, ich gute 18, da kannte ich flüchtig eine Frau, an Jahren und Gewicht

war sie mir um Einiges voraus. Geplant war ein Kinobesuch, Jazz Singer mit

Neil Diamond. Sollte dann bei ihr um 20.00 einfahren (ja, so hat man das damals

genannt).  Um 19.55 vor der Tür drückte ich die Klingel. Dann eine Stimme,Komm

einfach rein! Ich trat in die Wohnung ,machte die Türe zu und hörte sie aus dem

Badezimmer wie sie sagte, komm, ich nehme noch kurz ein Bad, setzt Dich

aufs WC dann können wir uns etwas unterhalten.Im Bad, sie lag in der Wanne, ein

milchig weiss leicht schaumiges Badewasser. Ich setzte mich auf den WC Deckel und

schaute mich auf total cool machend um. Dann sah ich das Glas, dä absoluti Wahn,

Toni-Joghurt, Schoggi Birne. Ich zeigte aufs Glas und sagte, hey, das ist mein Lieblings

Joghurt. Sie lächelte und flüsterte: Im Kühlschrank hat es noch eins, hol es Dir.

Dann sass ich da auf dem WC und löffelte das Joghurt und versuchte nicht auf die

knapp über der Wasserlinie liegenden Brüste zu starren. Ich redete alleine über die

verschiedenen Marken und Sorten von Joghurten und irgendwann realisierte ich,

die Frau masturbiert mit dem Duschkopf unter dem milchigen Wasser. Ich weiss,

dass ist jetzt eventuell ein ungehörig tiefes Niveau, ich kriegte einen Ständer.(sorry,

weiss im Moment nicht wie man erigierter Penis richtig schreibt). Meine Gedanken rasten,

die körperliche Erregung liess mich im Redefluss stocken, die Frau schaute mir in

die Augen, dann stand sie auf, einen halben Meter vor mir und steckte den Duschkopf

in die Halterung. Dann beugte sie sich zu mir, mit dem  Zeigefinger wischte sie mir

einen Joghurtrest aus dem Mundwinkel und hauchte: Wärst Du gerne an Stelle meines

Duschkopfes. In meiner Gottgegebenen Einfalt schaute ich hinauf zur Halterung und

sagte, warum sollte ich mich jetzt da aufhängen. Mit einem schon fast mütterlichem

wuscheln meiner Haare sagte sie: Du Dummerchen komm zieh Dich aus…….

nun gut, Warheit oder nicht, ich esse immer noch gerne ein Joghurt auf dem WC,

schneide mir die Haare wenn sie länger als 5mm sind, ich mag keine warme Milch,

und beim Tauchen, im Fluss, See oder Meer, kaum ist mein Kopf unter Wasser

spüre ich ihn wieder, diesen Druck auf den Ohren !  Da ist doch was dran !

Soviel zu:

duschkopf

Post a Comment

Your email is kept private.